Frieden Freiheit Solidarität für die Ukraine

Eine Initiative von Grudrun Gruber und von Heide von Berlepsch 

Mahnwache für den Frieden am Freitag, dem 4.März von 18 Uhr -18:30Uhr treffen sich Murrhardter Bürger und Bürgerinnen, sowie Angehörige der demokratisch wirkenden Parteien am Soehnle Pavillon beim Feuersee im Murrhardter Stadtgarten.Herzliches Willkommen, mit oder ohne Kerzen.Unter anderen spricht

Bürgermeister Armin Mößner  zur aktuellen Situation von Tschugujew, Rabka und der Situation in Murrhardt. Christian Schweizer hat einen direkten Draht zu Stadt Kiew. Auch Betroffene werden Gedanken zur Ukraine sammeln.

Die Veranstaltung findet auf der Grundlage der Coronarverordnung statt.

Schlusswort 2021 des Fraktionsvorsitzenden Klaus Riedel
die SPD-Kreistagsfraktion (fast komplett)

Schlusswort 2021 - Kreistagssitzung am 13.12.2021 in Fellbach – Klaus Riedel, SPD 

Wenn mir heute die Aufgabe zufällt, auf das vergangene Jahr zurückzuschauen, so möchte ich nicht verschwiegen, dass mir dies nicht leichtfällt.

Stellungnahme zum Haushaltsplan 2022

Stellungnahme unseres Fraktionsvorsitzenden Klaus Riedel zum Haushaltsplan 2022 des Rems-Murr-Kreises, Fellbach 13.12.2021

 

Wenn wir heute den Haushaltsplan 2022 verabschieden, so sehen wir darin einen Auftrag zu mehr nachhaltigem Handeln im Rems-Murr-Kreis. Es genügt nicht, große Ziele zu formulieren, aber bei den konkreten Maßnahmen und Projekten dann zu zögern.

Kreisparteitag -cronabedingt- erneut verschoben

Kreisvorsitzender Jürgen Hestler zur Absage des Kreisparteitages:

Die 4. Welle der Corona-Epidemie hat uns voll im Griff. Der "SPIEGEL"

titelt dazu in seiner neuesten Ausgabe: "Wir sind schon mitten im nächsten Albtraum".  In einer solchen Situation müssen wir uns natürlich auch Gedanken machen, ob der für den nächsten Dienstag geplante Kreisparteitag als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden kann. Die Corona-Verordnung läßt das unter bestimmten Auflagen zu. Andererseits hat der Parteivorstand in Berlin geraten, nicht unbedingt  notwendige Parteiveranstaltungen angesichts der Lage zu verschieben. Eine Online-Veranstaltung  wäre denkbar, aber die Tagesordnung eignet sich dafür nicht unbedingt. Man kann einen langjährigen verdienten Bundestagsabgeordneten nicht virtuell verabschieden. Außerdem plant das Rergionalzentrum für diesen 30. November eine überregionale Online-Konferenz zur Ampelkoalition.

 

Der Vorstand der SPD-Rems-Murr hat sich deshalb schweren Herzens darauf verständigt, den für den 30. November 2021 geplanten Kreisparteitag auf das Frühjahr zu verschieben.

Schade. Es hätte eine tolle Veranstaltung werden können.

 

Haushaltsrede unseres Fraktionsvorsitzenden Klaus Riedel

Ausführungen zur Einbringung des Haushaltentwurfs 2022 im Rems-Murr-Kreis

Mit dem Haushalt 2022 gehen wir in das dritte Jahr der Pandemie. Die soziale Situation vieler Familien, Kinder, Jugendlicher und älterer Menschen hat sich dramatisch verschlechtert. Unser Sozialetat ist ein gewisses Abbild dieser Entwicklungen und die Langzeitfolgen dieser sozialen Verwerfungen sind noch gar nicht absehbar.

Tim Schwab auf dem Murrhardter Wochenmarkt und bei Fa. Schäf
Edgar Schäf, Tim Schwab, Ines Preuß und Herr March (von links nach rechts)

Tim Schwab, unser fleißiger und engangierter Kandidat für den Bundestag, war am 3. September in Murrhardt. 6:40 Uhr und wie üblich mit dem ZUG angekommen. Empfangen von unserer SPD Vorsitzenden Ines Preuß, traf er trotz Streiks auf einige Pendler, um mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Thema war natürlich die zu oft vorkommenden Zugverspätungen oder sogar Zugausfälle: ein großes Problem für die Menschen, die pünktlich am Arbeitsplatz/ in der Schule ankommen wollen.

Um 8:00 Uhr stand Tim dann am SPD Info- Stand auf Marktplatz. Unterstützt von Gudrun Gruber und Ines Preuß konnte er mit vielen Mitbürgerinnen und Mitbürger diskutieren und  sich Lob und Kritik anhören. Sachlich und empathisch machte Tim klar: bei der kommenden Bundestagswahl werden die Weichen für die Zukunft unseres Landes neu gestellt. Besonders der Klimaschutz, Soziale Gerechtigkeit und Frieden liegen hier in seinem Fokus.

 Am Nachmittag ging´s zur Schäf Städtereinigung, wo sich der Chef Edgar Schäf und Herr March (zuständig für das Personal) viel Zeit nahmen, den Betrieb vorzustellen.Bereits 1981 übernahm Edgar Schäf die Geschäftsführung von seinem Vater und führte das Unternehmen konsequent auf dem erfolgreichen Weg weiter. Beeindruckend war vor allem der Entsorgungsbetrieb mit Sortierung und Komplettverwertung. Die 150 Beschäftigten sind mehrheitlich Murrhardter Bürger, was Tim natürlich sehr positiv empfand. Mit einem Schirm zum Abschied, der Tim-Luka begleiten soll,wünschte Edgar Schäf viel Erfolg auf seinem weiteren Lebensweg.Der Tag war damit aber noch nicht beendet, sondern flugs ging es noch nach Backnang. Dort unternahm unser Kandidat noch eine Tür-zuTür-Tour um mit weiteren Bürgerinnen und Bürgern persönliche Gespräche zu führen.  Zum Ausklang des Tages gab es abends mit den Jusos eine Kneipentour.

Counter

Besucher:6
Heute:3
Online:1

Link zum Landtagsabgeordneten Gernot Gruber